Woche 8 - Killary

Mein Blog zu meinem Jahr in Sligo: Original und unkorrigiert

Diesen Montag waren wir mit unserer Schule in einem Adventure Center. Dort haben wir verschiedene Aktivitäten gemacht. Zuersteinmal haben wir Neoprenanzüge angezogen und sind von einer Klippe 4-5 Meter tief ins Wasser gesprungen. Dannach sind wir unter der Anleitung von 2 Frauen die ein Praktikum in Irland machen (die eine aus Russland die andere aus Deutschland) einen Fluss hochgewandert. Dabei war das größte Problem das das Wasser Eiskalt war und man somit am Ende seine Füße kaum noch spüren konnte. Dannach sind wir in Kayaks in einem Fyord umhergerudert und haben zwei Spiele gemacht: Das eine war Police und funktionierte so: Wenn man Police war musste man die ganze Zeit eine Sirene imitieren und dann mit dem Ruder andere boote 3 mal abschlagen dann wurden diese auch zu Polizisten. Das ander spiel basierte auf Fli Fla Flu: Man musste mit anderen Leuten FliFlaFlu spielen. Wenn man verlor musste man sich erst hinknien, wenn man wieder verlor, dann hinstellen und dann, wenn man wieder verlor reinspringen. Man muss dazusagen, dass es sich bei den Kayaks um eine vereinfachte Version gehandelt hat, bei der sozusagen der Deckel fehlt und die somit nur aus einem Brett besteht. Das hat den Vorteil das auch Leute die keine Ahnung haben sie ohne gefahren benutzen können. Am Nachmittag nach ein paar Sandwiches zum Mittagessen haben wir dann so eine Art Schlammtour gemacht dessen Ziel es war durch laufen durch schlammpools etc. so schlammig wie möglich zu werden. Anschließend nachdem wir uns ein neues tshirt angezogen hatten haben wir dann noch lasertech gespielt was äußerst lustig war. Das Unterhemd, das ich bei der Schlammtour getragen hab habe ich inzwischen in die wäscherei gegeben, aber es sieht immer noch leicht verdreckt aus und ich denke das wird sich auch nicht mehr ändern…^^ Anschließend haben wir auf dem Rückweg noch bei McDonalds gehalten wo ich die mozarellasticks ausprobiert habe, die ich äußerst empfehlen kann ;) Die Wochenenden sind wie üblich immer etwas langweilig weil viele der Internatsschüler nach hause fahren, sodass nur wenige leute hier bleiben. Ansonsten geht es mir weiterhin gut und ich melde mich dann nächste Woche wieder.

Danke auf jeden fall auch für alle die immer meinen Blog lesen, freundliche Kommentare hinterlassen und/oder sich bei mir bedanken dafür das ich den Blog schreibe. Ich freue mich über das alles und das gibt mir auch das Gefühl, dass es sinn macht den Blog zu schreiben. Wie gesagt weiterhin: Alles was euch interessieren würde: einfach mir schreiben und ich baue es in den nächsten wochen ein…

P.S.: Tut mir leid aber wegen verschiedenen Spam kommentaren musste ich die Kommentarfunktion etwas limitieren. Von nun an muss ich die kommentare freigeben…

Samuel Teuber
Samuel Teuber
Computer Science Student

Interested in theoretical computer science and formal methods per se as well as for software and machine learning verification.

Related