Noch eine Woche und 2 Tage

Mein Blog zu meinem Jahr in Sligo: Original und unkorrigiert

Die Sommerferien haben begonnen!

Wie doch die Zeit vergeht, vor einem Monat kam mir das Schuljahr noch so ewig vor und jetzt? - Es ist vorbei, das Schuljahr und fürs erste auch meine Zeit am Oskar von Miller Gymnasium, denn am 11. geht es los: Meine Mutter, mein Vater und ich fahren nach Irland und ab dem 28. August gehe ich dann dort bis Februar 2013 auf die Schule. Jetzt heißt es also: packen, packen, packen und möglichst nichts wichtiges vergessen. Von den ersten habe ich mich schon verabschiedet und nächsten Samstag werde ich mit ein paar Freunden von mir noch bowlen gehen.

Aber nun zum eigentlichen Thema: diesem Blog!

Ich habe vor hier jeden Samstag einen Wochenbericht einzustellen, den dann alle die wollen lesen können und damit dann auf dem neusten Stand darüber sind, was mir passiert. Ansonsten natürlich immer dann, wenn es sich anbietet und ich Zeit und Lust dazu habe. Ich hoffe euch damit ein kleinen Einblick in mein Internatsleben in Sligo (Westküste von Irland, http://goo.gl/maps/DX5de) geben zu können.

Wie bist du auf die Idee gewesen ein halbes Auslandsjahr in Sligo zu verbringen?

Das ich für ein halbes Jahr ins Ausland gehen will war für mich spätestens nach dem Informationsabend in der 8. Klasse klar. Also schrieb ich im Januar 2012 an 3 Schulen einen Brief:

Nachdem mir die Wilsons Hospital School nicht antwortete blieb nur noch die Sligo Grammar School und das Denstone College. Da das Denstone College allerdings nur Schüler für ein Jahr nimmt, entschied ich mich jetzt endlich für die Sligo Grammar School. Dort stellte ich mich dann an Himmelfahrt diesen Jahres persönlich vor und entschied mich anschließend dorthin auf die Schule zu gehen.

Aber wie bin ich auf diese 3 Schulen gekommen?

Über das Denstone College hatte ich von meinem ehemaligen Englischnachhilfe Lehrer gehört, der mir auch vor 2 Jahren die Website dieser Schule gezeit hatte. Über die Wilson Hospital School habe ich über ehemalige Nachbarn gehört, deren Kinder dort für ein Jahr zur Schule gegangen waren. Die Sligo Grammar School habe ich durch einen Zufall entdeckt: Als ich über die Wilsons Hospital School recherchierte, landete ich über Google auf der Seite einer Agentur, die Schulen für Auslandsschüler vermittelt. Auf dieser Seite gab es eine Liste mit Schulen in Irland. Zufällig stand mein Vater hinter mir und als ich die Liste herunterscrollte fiel ihm plötzlich das Wort Sligo ins Auge und er erzählte mir, das meine Großmutter während einem Urlaub mal in diesem Ort gewesen sei. Also schauten wir uns kurz darauf die Website der Sligo Grammar School an und entschlossen uns schließlich dorthin eine Bewerbung zu schreiben. - Es gibt wohl doch so etwas wie Schicksal.

Somit Verabschiede ich mich fürs erste und wende mich wieder meinen Reisevorbereitungen zu.
Bis bald,
Euer Samuel

Samuel Teuber
Samuel Teuber
Computer Science Student

Interested in theoretical computer science and formal methods per se as well as for software and machine learning verification.

Related